Technikbegeisterung frühzeitig fördern

Jugend@Technik startet in die Automationstechnik 

Je früher man Schülerinnen und Schüler an berufsnahe Themen heranführt, desto leichter haben sie es später bei der Berufswahl. Daher bietet die Realschule Obrigheim in Kooperation mit dem Mosbacher Systemhaus MPDV seit rund 1,5 Jahren verschiedene Praxisseminare für Technikbegeisterte an.

Nachdem die Junior Seminare JS1 Robotik und JS2 Mikrocontroller fest im Programm der MPDV Junior-Akademie verankert sind, fand nun der erste Durchlauf des JS3 Automationstechnik statt. Basis hierfür ist das mechatronische Lernsystem MecLab und das computergestützte Werkzeug FluidSIM von FESTO.

Jugendseminar Automatisierungstechnik

Während des zweitägigen Lehrgangs konnten 13 Schüler der 9. Jahrgangsstufe ein Verständnis für das Zusammenspiel von elektrischen und pneumatischen Bauteilen erfahren. Zunächst analysierten sie an drei praktischen Lernstationen das Zusammenspiel der Steuerungselemente und Variationen in der Ansteuerung, indem sie Programmkomponenten veränderten. In der Simulation ermöglicht es FluidSIM, die Wirkungen von Veränderungen zu beobachten und zu überprüfen. So konnten Fehler gefunden und Teilkomponenten optimiert werden. Als Krönung läuft der automatisierte Prozess reibungslos ab.

Am zweiten Tag des Seminars stellten sich jeweils zwei Teams selbst eine Aufgabe, bei der mehrere Einzelkomponenten verbunden wurden und möglichst viele Funktionen automatisch ablaufen sollten. Nach engagiertem Tüfteln präsentierten die Teams ihre Lösungen und erörterten Probleme, die sie auf dem Weg dahin überwinden mussten. Die Seminarleiter lobten gute Ideen und konstruktive Lösungen, sparten aber auch nicht mit Kritik, wenn man noch bessere Lösungsmöglichkeiten erkannte.

Tatkräftige Unterstützung

Möglich war der Kurs nur durch die Bereitstellung der Materialien und Räumlichkeiten der Firma MPDV in Diedesheim. Herr Pfisterer von der Realschule Obrigheim hatte den Lehrgang mit Herrn Professor Dr. Saller von der Dualen Hochschule Mosbach gemeinsam vorbereitet. In der Umsetzung gelang es den drei Studierenden der Dualen Hochschule, Michael Gansen, Tassilo Kloos und Raoul Peters meisterhaft, die Schüler zu Spitzenleistungen zu führen. Das Geheimnis des Erfolgs war dabei, den Schülern lediglich zielführende Impulse bei der Umsetzung ihrer Ideen zu geben, ohne gleich Lösungen offenzulegen. So optimierten die Schüler kontinuierlich ihre Fertigkeit, Hardwarekomponenten angemessen einzusetzen und das Programm darauf abzustimmen. Funktionsabläufe wurden so zusehends mehr und besser automatisiert.

Schrittweise zur Technikbegeisterung

Dabei war hilfreich, dass die Schüler bereits Vorwissen mitbrachten. Der frühe Umgang mit Konstruktion und Programmierung im System Mindstorms von LEGO, die Arbeit mit der Software des Fräsautomaten KOSY und schließlich die Erfahrungen aus dem MPDV Junior-Akademie Seminar Mikrocontroller flossen vorbereitend mit ein. Man darf schon jetzt auf den Folgekurs gespannt sein, der für Oktober oder November vorgesehen ist.

Daneben werden auch weiterhin die erprobten Kurse angeboten: Für die Klassenstufen 5 und 6 das JS1 Robotik sowie für die Klassenstufen 7 und 8 das JS2 Mikrocontroller. Jugend@Technik freut sich auf viele Bewerber.

Mehr über die MPDV Junior-Akademie erfahren interessierte Schulen, Schülerinnen und Schüler unter www.technik.xyz/mpdv-junior-akademie und per E-Mail an jo.pfisterer@gmx.de oder Jugend@Techik.xyz.

Unter www.festo-didactic.com/de-de/FluidSIM-MecLab-Demo stellt Festo eine kostenlose Testversion zur Verfügung. Weitere interessante Materialien zu dem System finden Sie unter www.festo-didactic.com.

Ludger Fast

Teile diesen Eintrag 

Der Verein Jugend@Technik e.V. führt in Kooperation mit der MPDV Kurse der Firma MPDV Seminare der MPDV-Junior-Akademie durch.

Interessenten füllen bitte das Anmelde-Formular aus.

Unsere Partner 

Kontakt 

Jugend@Technik, e.V. 
Schubertstr. 2 
74847 Obrigheim 

Tel. 06263-8208 (Pfisterer) 
Tel. 06261-4709 (Fast)

jugend@technik.xyz